Starten wir einmal mit dem “was ist das?” – das Getting Ready ist die Vorbereitungszeit von Braut und Bräutigam vor der eigentlichen Trauung. Die Zeit, wenn die Frisur und das Make-up entstehen, das Kleid angezogen wird und alle die Zwischenmomente, die man sich vor dem großen Moment noch gönnen möchte.

      Als Fotografin ist das eine meiner Lieblingszeiten des Hochzeitstages. Eine sehr freudige, positiv kribbelnde Stimmung herrscht meist, wenn ich Bräute beim Stylen und Ankleiden begleite. 

      Ich empfehle meinen Brautpaaren immer das Getting-Ready unbedingt mit in die Hochzeitsreportage mit einzuplanen. Sogar dann, wenn aus Budgetgründen dadurch Fotos am Abend nicht mehr möglich sind (und glaubt mir: ich liebe Party-Fotos!). Denn ich habe festgestellt, dass häufig die Qualität der Fotos im Laufe des gesamten Tages durch das Getting-Ready verbessert wird.

      Wieso das Getting-Ready die Fotos des weiteren Tages beeinflussen kann, hat folgende Gründe:

      Wir lernen uns kennen

      Natürlich hatten wir schon vorher durch die Vorgespräche die Möglichkeit uns kennenzulernen, aber eben nicht mit Kamera. Und es ist schon ein Unterschied, wenn plötzlich jemand die ganze Zeit mit einer Kamera dabei ist. genau dafür ist das Getting Ready super, in entspannter privater Atmosphäre könnt ihr euch daran gewöhnen und auch ich habe die Möglichkeit euch und eure Familie noch besser kennenzulernen. Jeder Mensch und jede Hochzeit ist anders und auch ich brauche etwas Zeit um in diese Situation so einzutauchen, so dass ich die wahren Emotionen und unvergesslichen Momente perfekt einfangen kann. Warum nicht auch mit der Hochzeitsreportage genau bei dem Moment starten, wo ihr euch für den großen Tag bereitmacht? Und keine Sorge, ein guter Hochzeitsfotograf wird euch zwar begleiten, aber den Moment nicht zerstören. Fragt ihn oder sie im Vorgespräch wie das Vorgehen dazu ist.

      Und dann wäre da noch:

      Die ganz besondere Stimmung

      Für mich ist die Stimmung während des Getting Ready absolut magisch. Diese Momente wenn aus einer “normalen Frau” plötzlich nach und nach eine Braut wird. Die Aufregung und Nervosität verbunden mit der Vorfreude, dass sind wirklich tolle Momente, die man auch später auf den Fotos wiedererkennen wird.

      Ein Getting Ready ist der Beginn der Geschichte eures Tages

      Immer, wenn ihr meine Bilder anschaut, sollt ihr euch nicht nur an das Bild sondern den gesamten Tag und all seine Ereignisse erinnern. Ich möchte, dass meine Reportage euch wieder komplett in den Tag hineinzieht und eure Erinnerungen an den Tag damit immer in euren Köpfen bleibt.

      Komme ich erst bei der Trauung dazu, fehlt etwas. Der Anfang. Und ohne Anfang fällt es schwerer sich auch nach Jahren wieder in den Tag hineinziehen zu lassen, da Erinnerungen leider doch mit der Zeit verblassen.

      Solltet ihr euch getrennt fertig machen, wird dies darüber hinaus auch die einzige Zeit an eurem Tag sein, in der ihr nicht mit eurem Partner zusammen seid. Und dann bekommen die Bilder vom Getting-Ready des jeweiligen Partners nochmal ihren ganz eigenen Reiz.

      Entspannt ins Brautpaarshooting

      Habt ihr euch nun schon beim Getting-Ready mit der Situation der anwesenden Kameras vertraut gemacht, könnt ihr euch meiner Erfahrung nach deutlich schneller und einfacher fallen lassen und wirklich ganz für euch sein. 

      Wie lange sollte ein Fotograf bei einem Getting Ready dabei sein?

      In der Regel komme ich so zwei bis drei Stunden vor der Trauung dazu, je nachdem, wie lange die Fahrtwege sind, und ob der Bräutigam auch fotografisch begleitet wird.

      Der Hochzeitsfotograf muss nicht ab dem ersten Lockenwickler dabei sein. Kann er, macht Laune, aber muss nicht unbedingt. Richtig spannend wird’s, wenn die Frisur finalisiert wird und das Make-up seinen letzten Schliff bekommt. Man will ja in erster Linie keine Vorher-Nachher-Dokumentation, sondern den Tag erzählen.

      Unterm Strich soll es eure Hochzeit sein. Bitte versteht daher diese Hinweise nur als Tipps. Jede Hochzeit ist so perfekt, wie ihr sie euch vorstellt und feiert.

      TEILEN
      KOMMENTARE